Angebote zu "Bedeutung" (44 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private-Partnership-Finanzierungen ab 15.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private-Partnership-Finanzierungen ab 14.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private-Partnership-Finanzierungen ab 15.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung und der Ablauf von Public-Private-Partnership-Finanzierungen ab 14.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership und Public Public Pa...
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kooperationen innerhalb von Public Private Partnership oder Public Public Partnership haben in den letzten Jahren signifikant an Bedeutung gewonnen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der vergaberechtlichen Relevanz solcher Partnerschaftsformen.Im Rahmen des Kooperationsmodells wird neben der Entstehung einer Public Private Partnership durch Anteilsverkauf oder Neugründung auch die Eigenschaft einer solchen gemischtwirtschaftlichen Gesellschaft als öffentlicher Auftraggeber untersucht.Hinsichtlich der interkommunalen Zusammenarbeit stehen sowohl die Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften untereinander als auch die Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften mit eigenen kommunalen Unternehmen im Mittelpunkt der Untersuchung.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership in der Entsorgung de...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Aufgaben von Kommunen sowie die Art und Weise, wie sie von diesen wahrgenommen werden, befinden sich in einem grundlegenden Wandlungsprozess. Dies betrifft keineswegs nur die Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen. Vielmehr hat der Rückzug aus bisher durch Kommunen wahrgenommenen Aufgabenausführungen auf private Unternehmen sowie auf Bürger Einfluss. Vor allem in einem Bereich wie dem der Entsorgung der gemischten Siedlungsabfälle war es von enormer Bedeutung zu untersuchen, inwieweit Kommunen die seit mehr als zwei Jahrzehnten greifenden Neuerungen umsetzen und inwieweit Public Private Partnership für die Zukunft eine Möglichkeit darstellt. Mit ihrer vorliegenden Studie schließt Katja Schur diese Lücke. Ihr Ziel war es, die getätigten Phasen und Prüfprozesse, die über den Erfolg von Public Private Partnership entscheiden, zu ermitteln. Ferner analysiert Schur die Faktoren, die aus der Sicht der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zu einer Befürwortung oder auch Abkehr von Public Private Partnership führen. In einer abschließenden Auswertung der Ergebnisse werden Handlungs alternativen zu Public Private Partnership herausgearbeitet und vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Entwicklung von Handlungsempfehlungen und Arbei...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership (PPP) gewinnt als Beschaffungsvariante der öffentlichen Hand im Segment Hochbau, und hier insbesondere im Schulbau, zunehmend an Bedeutung. Die Kalkulation von PPP-Projekten verlangt während der Angebotsphase von den Bietern als potenzielle Auftragnehmer die Kompetenz zur genauen Ermittlung der Kosten, die über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes anfallen. Hierbei gehen die Anforderungen über die Kompetenzen zur Ermittlung der reinen Baukosten deutlich hinaus: Aufgrund der im Rahmen von PPP-Projekten vereinbarten Vertragslaufzeiten von bis zu 30 Jahren müssen die Kosten für Leistungen des Gebäudemanagements in der Betriebsphase mit einer ebenso hohen Genauigkeit ermittelt werden, wie es bereits heute für Bauleistungen möglich ist. Dies erfordert von den betreffenden Bau- und Gebäudemanagement-Unternehmen eine Weiterentwicklung ihrer bisherigen Kalkulationsprozesse und Arbeitsmittel. Basierend auf dieser Ausgangssituation verfolgt die vorliegende Arbeit das Ziel, Grundlagen zur möglichst exakten Kalkulation langfristiger Leistungen des Gebäudemanagements im Rahmen von PPP-Projekten im Schulbau zu schaffen. Hierbei handelt es sich zum einen um Handlungsempfehlungen hinsichtlich einer ausgewogenen Allokation betriebsphasenspezifischer Risiken, zum anderen um eine lebenszyklusübergreifende Kostengliederungssystematik, mit deren Hilfe die Kosten für Leistungen des Gebäudemanagements Bauteilbezogen sowie prozessbezogen und zeitbezogen strukturiert werden können. Weiterhin werden Checklisten zur Bestandsbewertung- und Bestandsdokumentation der kalkulatorisch zu behandelnden Schulgebäude entwickelt, mit dem Ziel der effizienten Erfassung relevanter Kostentreiber in der Betriebsphase als Kalkulationsgrundlage. Die Anwendung der entwickelten Handlungsempfehlungen und Arbeitsmittel soll einen Beitrag zur Effizienzsteigerung und Standardisierung des Kalkulationsprozesses bzw. der Vertragsgestaltung bei PPP-Schulbauprojekten liefern. Eine zumindest teilweise Übertragung der Ergebnisse auf andere langfristige Vertragsmodelle sowie Gebäudetypen ist dabei möglich.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Stadtmarketing in Theorie und Praxis
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Johannes Kepler Universität Linz (Sozial- und Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:In den USA schrieb man das Jahr 1974, als der Wendepunkt in der Stadtentwicklungspolitik vollzogen wurde. Durch die Kürzung für den staatlichen Städtebau wurden die Kommunen gezwungen, Eigenverantwortung zu übernehmen. Die ökonomischen Entwicklungen traten anstelle der traditionellen Planungsanliegen. Die Stadtentwicklung war vor allem vom Public-Private-Partnership geprägt. Gemeinsam kooperierte man bei U-Bahnprojekten, Hotels, Bürokomplexen und Straßen. Die erzielten Gewinne wurden zwischen Stadt und privaten Sponsoren aufgeteilt. 1979 wurde unter Thatcher in England die traditionelle Planungspolitik durch eine modifizierte Stadtentwicklungsplanung ersetzt. Diese Stadtentwicklungsplanung stand unter dem Aspekt zur Förderung des Wirtschaftswachstums. Erreicht werden sollte das Ziel mittels Reduzierung der öffentlichen Ausgaben und Beschränkung der lokalen Autonomie. Deregulierung von Entscheidungsprozessen sowie die Zentralisierung der Entscheidungsstrukturen setzten sich gleichermaßen durch. Die städtische Entwicklungspolitik wurde durch Privatisierung kommunaler Aufgaben bestritten.'Problemstellung:Stadtmarketing hat trotz seinen Anfängen in den 80er Jahren nichts an Aktualität eingebüßt. So wurde die Bedeutung eines ganzheitlichen Marketings für Kommunen lange Zeit unterschätzt. Die meisten Städte beschränkten sich auf die Entwicklung von Logos und Slogans. Seit dem sich Städte immer mehr durch wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen einer immer stärkeren Wettbewerbssituation ausgesetzt sehen, wird dem Stadtmarketing verstärkt Rechnung getragen. Die Standortwahl vieler Firmen wird in Zukunft sehr entscheidend vom Gedanken geprägt sein, welche Standortvoraussetzungen eine Stadt bietet. Nicht nur wirtschaftliche Gesichtspunkte werden zukünftig entscheidend sein, sondern auch kulturelle und soziale Aspekte rücken immer mehr in den Vordergrund. Erst alle Komponenten zusammen machen einen Standort interessant. Das Stadtmarketing versucht, durch Konzepte in allen wichtigen Teilbereichen diese Gesichtpunkte zu berücksichtigen und zu verbessern. Stadtmarketing ist somit ein ganzheitlicher Ansatz zur Verbesserung des Standortes Stadt Gerade das nach innen gerichtete Marketing ist durch die verschärfte Haushaltslage der Städte ein immer wichtigerer Teilbereich des Stadtmarketings geworden. Dies zeigt eine vor kurzem von den Mitgliederstädten des Deutschen Städtetages in Auftrag gegebene Umfrage. Sie besagt, dass in 83 % aller deutschen Städte derzeit konkrete Modernisierungsmaßnahmen stattfinden. Auch der Freistaat Bayern beginnt mit einer Verwaltungsreform in sämtlichen Ministerien, Behörden, Wasserwirtschafts- und Landesratsämtern. Hauptziel der Reform ist die Umgestaltung der Verwaltung zu einem wirtschaftlich arbeitenden und effektiven Dienstleistungsunternehmen . Die Verbetriebswirtschaftlichung öffentlicher Planungspolitik hat zu dem Begriff Stadtmarketing geführt.Zielsetzung dieser Diplomarbeit ist es, unterschiedliche Stadtmarketingkonzepte in Österreich und Deutschland aufzuzeigen. Die unterschiedlichen Begrifflichkeiten wie Stadtmarketing , Citymarketing und Regionalmarketing sind zu trennen. Stadtmarketing wird meistens als Stadtwerbung bezeichnet, jedoch besteht Stadtmarketing aus mehreren Komponenten. Der gewünschte Erfolg stellt sich nur ein, wenn alle Komponenten zusammenspielen. Mit dieser Diplomarbeit soll auch gezeigt werden, dass Stadtmarketing nichts an Wichtigkeit verloren hat.Gang der Untersuchung:Der erste Teil dieser Diplomarbeit beschäftigt sich mit der theoretischen Auseinandersetzung des Stadtmarketings. Allgemeine Grundlage...

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Einführung eines Facility Management in einer  ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dem Hintergrund defizitärer Haushalte nimmt die Bedeutung des Facility Managements im öffentlichen Bereich immer mehr zu. Die Gebäudebewirtschaftung und -verwaltung bietet zahlreiche Optimierungsmöglichten, um Einsparpotentiale zu realisieren. Der Autor Tobias Middelhoff beschreibt in seinem Buch die Maßnahmen für die Einführung eines Facility Management im Allgemeinen und am konkreten Beispiel der Gemeinde Nümbrecht. Ausgehend von einer Analyse der verbreiteten Definitionen des Facility Managements werden inhaltliche Strukturen dargestellt, methodische Instrumente erläutert und gezeigt, wie praktische Aufgabenstellungen unter einem ganzheitlichen und lebenszyklusorientierten Ansatz gelöst werden können. Auch die Themen Benchmarking, Public Private Partnership und Energiemanagement werden ausführlich und praxisorientiert erläutert. Durch konkrete, nachvollziehbare Beispiele richtet sich das Buch an alle, die im öffentlichen Dienst im Bereich der Gebäudebewirtschaftung und -verwaltung tätig sind, Fachbereichs- und Amtsleitungen und dient als Grundlage in der beruflichen Weiterbildung.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot