Angebote zu "Eine" (224 Treffer)

Kategorien

Shops

Brosch, P: Public Private Partnership - Eine ne...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.12.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Public Private Partnership - Eine neue Leitidee für deutsche Hochschulen?, Auflage: 2. Auflage von 2012 // 2. Auflage, Autor: Brosch, Patrick, Verlag: Examicus Publishing // Examicus, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 104, Gattung: Diplomarbeit, Gewicht: 161 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Eigenkapitallösungen für Projektfinanzierungen ...
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zielsetzung des vorliegenden Forschungsprojektes bestand darin, konkrete Handlungsempfehlungen für Eigenkapitalbeteiligungen an Public Private Partnership-Projekten in Deutschland sowie die Gestaltung projektfinanzierter Public Private Partnership-Projekte unter Einbezug des Mittelstands abzuleiten. Zur Durchführung des Forschungsprojektes wurden zum Einen auf theoretischer Basis mittels Auswertung relevanter Literatur die bisherigen Grundlagen auf nationaler sowie internationaler Ebene (Großbritannien, Italien und Frankreich) zur Beteiligung von externem Eigenkapital an Public Private Partnership-Projekten dargestellt. Zum Anderen wurden jeweilige Experten aus den Bereichen a) der Finanzintermediation anhand eines standardisierten Fragebogens und b) des Mittelstandes anhand eines strukturierten lnterview-Leitfadens für eine empirische Erhebung befragt. Untersucht wurden in Deutschland die Public Private Partnership-Beteiligungsinstrumente und Investoren: offene lmmobilienfonds, geschlossene Fonds, Öffentlich Private Partnerschaften-Fonds, Versicherungsunternehmen und Pensionskassen, Real Estate lnvestment Trusts, Stadtentwicklungsfonds und Real Estate Private Equity. In Deutschland sind bisher nur geschlossene Fonds als Finanzintermediäre bei projektfinanzierten Public Private Partnership-Projekten aufgetreten. Im europäischen Ausland wird Eigenkapital bei projektfinanzierten Public Private Partnership-Projekten in erster Linie über geschlossene lnfrastrukturfonds in Public Private Partnership-Projekte investiert. Für eine Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen eignen sich in erster Linie geschlossene Fonds und ÖPP-Fonds, sofern diese zukünftig aufgelegt werden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Eigenkapitallösungen für Projektfinanzierungen ...
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zielsetzung des vorliegenden Forschungsprojektes bestand darin, konkrete Handlungsempfehlungen für Eigenkapitalbeteiligungen an Public Private Partnership-Projekten in Deutschland sowie die Gestaltung projektfinanzierter Public Private Partnership-Projekte unter Einbezug des Mittelstands abzuleiten. Zur Durchführung des Forschungsprojektes wurden zum Einen auf theoretischer Basis mittels Auswertung relevanter Literatur die bisherigen Grundlagen auf nationaler sowie internationaler Ebene (Großbritannien, Italien und Frankreich) zur Beteiligung von externem Eigenkapital an Public Private Partnership-Projekten dargestellt. Zum Anderen wurden jeweilige Experten aus den Bereichen a) der Finanzintermediation anhand eines standardisierten Fragebogens und b) des Mittelstandes anhand eines strukturierten lnterview-Leitfadens für eine empirische Erhebung befragt. Untersucht wurden in Deutschland die Public Private Partnership-Beteiligungsinstrumente und Investoren: offene lmmobilienfonds, geschlossene Fonds, Öffentlich Private Partnerschaften-Fonds, Versicherungsunternehmen und Pensionskassen, Real Estate lnvestment Trusts, Stadtentwicklungsfonds und Real Estate Private Equity. In Deutschland sind bisher nur geschlossene Fonds als Finanzintermediäre bei projektfinanzierten Public Private Partnership-Projekten aufgetreten. Im europäischen Ausland wird Eigenkapital bei projektfinanzierten Public Private Partnership-Projekten in erster Linie über geschlossene lnfrastrukturfonds in Public Private Partnership-Projekte investiert. Für eine Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen eignen sich in erster Linie geschlossene Fonds und ÖPP-Fonds, sofern diese zukünftig aufgelegt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Nationalstaatliches Risikomanagement von Katast...
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die zentrale Fragestellung dieser Masterarbeit ist, wie ein Nationalstaat in den Versicherungsmarkt eingreifen kann und soll, um einen angemessenen Beitrag zum nationalstaatlichen Risikomanagement von Katastrophenrisiken zu leisten, insbesondere unter der Berücksichtigung der Möglichkeit des Risikotransfers durch Public-Private-Partnerships.Diese Publikation geht über die reine Beschreibung der Besonderheiten der risikopolitischen Instrumente bei der Handhabung von Katastrophenrisiken hinaus. Es wird eine detaillierte Analyse der Ausgestaltung von Public-Private-Partnership-Konzepten für nationalstaatliche Versicherungslösungen für Katastrophenrisiken vorgenommen. Im Kern dieser Arbeit werden die konkreten Herausforderungen, die Chancen, die Risiken sowie die Grenzen des Risikotransfers mittels des Public-Private-Partnership-Ansatzes in Bezug auf das nationalstaatliche Risikomanagement von Katastrophenrisiken detailliert herausgearbeitet.Die Komplexität, die individuelle Public-Private-Partnership-Konzepte im Vergleich zu traditionellen Beschaffungsmethoden in der praktischen Umsetzung aufweisen, ist nicht zu unterschätzen. Zielgruppe dieser Masterarbeit sind sowohl Versicherungsunternehmen, politische Organisationen als auch Nichtregierungsorganisationen, die sich konkret mit potenziellen Ausgestaltungsmöglichkeiten und mit der praktischen Implementierung von nationalstaatlichem Risikomanagement befassen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Nationalstaatliches Risikomanagement von Katast...
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die zentrale Fragestellung dieser Masterarbeit ist, wie ein Nationalstaat in den Versicherungsmarkt eingreifen kann und soll, um einen angemessenen Beitrag zum nationalstaatlichen Risikomanagement von Katastrophenrisiken zu leisten, insbesondere unter der Berücksichtigung der Möglichkeit des Risikotransfers durch Public-Private-Partnerships.Diese Publikation geht über die reine Beschreibung der Besonderheiten der risikopolitischen Instrumente bei der Handhabung von Katastrophenrisiken hinaus. Es wird eine detaillierte Analyse der Ausgestaltung von Public-Private-Partnership-Konzepten für nationalstaatliche Versicherungslösungen für Katastrophenrisiken vorgenommen. Im Kern dieser Arbeit werden die konkreten Herausforderungen, die Chancen, die Risiken sowie die Grenzen des Risikotransfers mittels des Public-Private-Partnership-Ansatzes in Bezug auf das nationalstaatliche Risikomanagement von Katastrophenrisiken detailliert herausgearbeitet.Die Komplexität, die individuelle Public-Private-Partnership-Konzepte im Vergleich zu traditionellen Beschaffungsmethoden in der praktischen Umsetzung aufweisen, ist nicht zu unterschätzen. Zielgruppe dieser Masterarbeit sind sowohl Versicherungsunternehmen, politische Organisationen als auch Nichtregierungsorganisationen, die sich konkret mit potenziellen Ausgestaltungsmöglichkeiten und mit der praktischen Implementierung von nationalstaatlichem Risikomanagement befassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership in der Entsorgung de...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Aufgaben von Kommunen sowie die Art und Weise, wie sie von diesen wahrgenommen werden, befinden sich in einem grundlegenden Wandlungsprozess. Dies betrifft keineswegs nur die Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen. Vielmehr hat der Rückzug aus bisher durch Kommunen wahrgenommenen Aufgabenausführungen auf private Unternehmen sowie auf Bürger Einfluss. Vor allem in einem Bereich wie dem der Entsorgung der gemischten Siedlungsabfälle war es von enormer Bedeutung zu untersuchen, inwieweit Kommunen die seit mehr als zwei Jahrzehnten greifenden Neuerungen umsetzen und inwieweit Public Private Partnership für die Zukunft eine Möglichkeit darstellt. Mit ihrer vorliegenden Studie schließt Katja Schur diese Lücke. Ihr Ziel war es, die getätigten Phasen und Prüfprozesse, die über den Erfolg von Public Private Partnership entscheiden, zu ermitteln. Ferner analysiert Schur die Faktoren, die aus der Sicht der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zu einer Befürwortung oder auch Abkehr von Public Private Partnership führen. In einer abschließenden Auswertung der Ergebnisse werden Handlungs alternativen zu Public Private Partnership herausgearbeitet und vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership in der Entsorgung de...
51,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Aufgaben von Kommunen sowie die Art und Weise, wie sie von diesen wahrgenommen werden, befinden sich in einem grundlegenden Wandlungsprozess. Dies betrifft keineswegs nur die Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen. Vielmehr hat der Rückzug aus bisher durch Kommunen wahrgenommenen Aufgabenausführungen auf private Unternehmen sowie auf Bürger Einfluss. Vor allem in einem Bereich wie dem der Entsorgung der gemischten Siedlungsabfälle war es von enormer Bedeutung zu untersuchen, inwieweit Kommunen die seit mehr als zwei Jahrzehnten greifenden Neuerungen umsetzen und inwieweit Public Private Partnership für die Zukunft eine Möglichkeit darstellt. Mit ihrer vorliegenden Studie schließt Katja Schur diese Lücke. Ihr Ziel war es, die getätigten Phasen und Prüfprozesse, die über den Erfolg von Public Private Partnership entscheiden, zu ermitteln. Ferner analysiert Schur die Faktoren, die aus der Sicht der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zu einer Befürwortung oder auch Abkehr von Public Private Partnership führen. In einer abschließenden Auswertung der Ergebnisse werden Handlungs alternativen zu Public Private Partnership herausgearbeitet und vorgestellt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Zweckzuweisungen als Barriere für Public Privat...
78,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Public Private Partnership (PPP) wird vielfach als Königsweg aus der Finanzkrise der öffentlichen Hand gepriesen. Ihre Realisierung ist jedoch häufig durch Fördervorschriften, insbesondere Zweckzuweisungen, ausgeschlossen. In kritischer Auseinandersetzung mit Vorbehalten gegen die Public Private Partnership untersucht Georg Andreas Gebhardt in der vorliegenden Arbeit die Beweggründe der restriktiven Fördervergabe aus verfassungs-, europa-, haushalts-, steuer- und kommunalrechtlicher Sicht. Ausgehend von vergleichenden Betrachtungen der Rechtslage in Frankreich und Großbritannien und unter Anwendung des in Artikel 114 Abs. 2 Grundgesetz verankerten Prinzips der Entscheidungsneutralität entwickelt der Autor konkrete Vorschläge für eine Gestaltung der Fördervorschriften de lege lata und de lege ferenda.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Gahrmann, Arno: Public Private Partnership
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Public Private Partnership, Titelzusatz: Organisationsvarianten für eine nachhaltigkeitsgerechte Entsorgung. Evaluierung von Fallbeispielen für die Praxis, Autor: Gahrmann, Arno // Mönnich, Ernst // Moewes, Malte // Overmann, Silke // Reinhardt, Benno // Wüst, Thomas, Verlag: Lit Verlag // LIT, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Public-Private-Partnership // PPP, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 168, Gewicht: 271 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot