Angebote zu "Nach" (55 Treffer)

Kategorien

Shops

Winkelmann, Thorsten: Public Private Partnershi...
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.05.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Public Private Partnership: Auf der Suche nach Substanz, Titelzusatz: Eine Effizienzanalyse alternativer Beschaffungsformen auf kommunaler Ebene, Autor: Winkelmann, Thorsten, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kommunalpolitik // Public-Private-Partnership // PPP // Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Politische Strukturen und Prozesse, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 907, Gewicht: 1348 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Wandel d.Staatlichkeit u.wieder zurück
75,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.03.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück?, Titelzusatz: Die Einbeziehung Privater in die Erfüllung öffentlicher Aufgaben (Public Private Partnership) in/nach der Weltwirtschaftskrise, Auflage: 1. Auflage von 2011 // 1. Auflage, Redaktion: Ziekow, Jan, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Public-Private-Partnership // PPP // Öffentliches Recht // Staatsrecht // Krise // wirtschaftlich // politisch // Wirtschaftskrise // Weltwirtschaftskrise // Internationales Öffentliches Recht: Territorium und Staatlichkeit // Wirtschafts // und Finanzkrisen, Rubrik: Öffentliches Recht, Seiten: 289, Reihe: Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen (Nr. 18), Gewicht: 445 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück?
75,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.03.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück?, Titelzusatz: Die Einbeziehung Privater in die Erfüllung öffentlicher Aufgaben (Public Private Partnership) in/nach der Weltwirtschaftskrise, Auflage: 1. Auflage von 2011 // 1. Auflage, Redaktion: Ziekow, Jan, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Public-Private-Partnership // PPP // Öffentliches Recht // Staatsrecht // Krise // wirtschaftlich // politisch // Wirtschaftskrise // Weltwirtschaftskrise // Internationales Öffentliches Recht: Territorium und Staatlichkeit // Wirtschafts // und Finanzkrisen, Rubrik: Öffentliches Recht, Seiten: 289, Reihe: Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen (Nr. 18), Gewicht: 445 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership: Auf der Suche nach ...
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership: Auf der Suche nach Substanz ab 129 € als Taschenbuch: Eine Effizienzanalyse alternativer Beschaffungsformen auf kommunaler Ebene. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück?
75,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück? ab 75 € als Taschenbuch: Die Einbeziehung Privater in die Erfüllung öffentlicher Aufgaben (Public Private Partnership) in/nach der Weltwirtschaftskrise Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership und Korruption
80,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership (kurz PPP) steht für die Zusammenarbeit von Privaten und der öffentlichen Hand zur gemeinsamen Erfüllung einer Aufgabe. Als gemischtwirtschaftliche Unternehmen befinden sich PPP in einem Graubereich zwischen der Organisations- und Aufgabenprivatisierung.Silke Noltensmeier widmet sich schwerpunktmäßig der Frage, ob PPP-Mitarbeiter Amtsträger nach11 I Nr. 2c StGB sein können. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass11 I Nr. 2c StGB auf PPP-Mitarbeiter grundsätzlich keine Anwendung finden kann, sofern der private Partner aktiv am Unternehmen beteiligt ist. Nach den außerstrafrechtlichen Regelungen zum Betrieb gemischtwirtschaftlicher Unternehmen sind die Steuerungsmöglichkeiten der öffentlichen Hand schwächer als es zur Bejahung von11 I Nr. 2c StGB erforderlich wäre. Allein bei Unternehmen der Organisationsprivatisierung und PPP mit einer stillen privaten Beteiligung kann im Einzelfall eine staatliche Steuerung i. S. e. Behördenäquivalenz vorliegen. Die Verfasserin konkretisiert die von der Rechtsprechung aufgestellten Grundsätze, indem sie einen Kriterienkatalog entwickelt, wann i. d. R. von einer staatlichen Steuerung auzugehen ist.Bei Anwendung und Auslegung der klassischen Korruptionstatbestände der331 ff.; 299 StGB können sich aufgrund der Nähe der PPP zur Privatwirtschaft Probleme ergeben. So etwa bei der Bestimmung der Tätereigenschaft bei mehraktigen Korruptionssachverhalten oder der Frage nach dem Maßstab zur Bestimmung sozialadäquater Zuwendungen.Ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Rechts- und Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg 2008.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership und Korruption
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership (kurz PPP) steht für die Zusammenarbeit von Privaten und der öffentlichen Hand zur gemeinsamen Erfüllung einer Aufgabe. Als gemischtwirtschaftliche Unternehmen befinden sich PPP in einem Graubereich zwischen der Organisations- und Aufgabenprivatisierung.Silke Noltensmeier widmet sich schwerpunktmäßig der Frage, ob PPP-Mitarbeiter Amtsträger nach11 I Nr. 2c StGB sein können. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass11 I Nr. 2c StGB auf PPP-Mitarbeiter grundsätzlich keine Anwendung finden kann, sofern der private Partner aktiv am Unternehmen beteiligt ist. Nach den außerstrafrechtlichen Regelungen zum Betrieb gemischtwirtschaftlicher Unternehmen sind die Steuerungsmöglichkeiten der öffentlichen Hand schwächer als es zur Bejahung von11 I Nr. 2c StGB erforderlich wäre. Allein bei Unternehmen der Organisationsprivatisierung und PPP mit einer stillen privaten Beteiligung kann im Einzelfall eine staatliche Steuerung i. S. e. Behördenäquivalenz vorliegen. Die Verfasserin konkretisiert die von der Rechtsprechung aufgestellten Grundsätze, indem sie einen Kriterienkatalog entwickelt, wann i. d. R. von einer staatlichen Steuerung auzugehen ist.Bei Anwendung und Auslegung der klassischen Korruptionstatbestände der331 ff.; 299 StGB können sich aufgrund der Nähe der PPP zur Privatwirtschaft Probleme ergeben. So etwa bei der Bestimmung der Tätereigenschaft bei mehraktigen Korruptionssachverhalten oder der Frage nach dem Maßstab zur Bestimmung sozialadäquater Zuwendungen.Ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Rechts- und Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg 2008.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Englisches Gesellschaftsrecht
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Liberalisierung des Niederlassungsrechts durch die Entscheidungen "Centros", "Überseering" und "Inspire Art" besteht in Deutschland nachhaltiges Interesse an den englischen Gesellschaftsformen Private Company Limited by Shares (Ltd) und Public Limited Company (Plc). Für Freiberufler ist daneben die englische Limited Liability Partnership (LLP) interessant. Die maßgeblichen Gesetzestexte sind jedoch für deutsche Praktiker nicht leicht in aktueller, zuverlässiger und vollständiger Fassung verfügbar. Diese neue Textausgabe mit dem Stand vom 1.1.2007 enthält im vollständigen, ungekürzten englischen Wortlaut den nun 1.300 Artikel und diverse Anhänge (Schedules) umfassenden "Companies Act 2006" sowie den "Limited Liability Partnerships Act". Der vollständig neugefasste "Companies Act" gilt als das bedeutendste und umfangreichste Gesetzeswerk der englischen Rechtsgeschichte. Die Texte sind nach deutschem Standard redaktionell aufbereitet; Hinweise zur begrenzten oder modifizierten Geltung von Vorschriften (z.B. Sonderregelungen für Schottland) sind in Anmerkungen enthalten. Eine deutschsprachige Einführung vermittelt deutschen Praktikern die besondere Systematik und Begrifflichkeit des englischen Gesellschaftsrechts und erleichtert somit wesentlich das Auffinden, das Verständnis und die Anwendung der einschlägigen Vorschriften. Ein Sachregister trägt zum Gebrauchswert des Buches bei. Der Herausgeber des Bandes, Dr. Clemens Just, LL.M. ist Rechtsanwalt und als Solicitor in England und Wales zugelassen. Er ist auch Autor des erfolgreichen Buches "Die englische Limited". Für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsabteilungen von Wirtschaftsunternehmern, Banken, Unternehmensberater.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Englisches Gesellschaftsrecht
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Liberalisierung des Niederlassungsrechts durch die Entscheidungen "Centros", "Überseering" und "Inspire Art" besteht in Deutschland nachhaltiges Interesse an den englischen Gesellschaftsformen Private Company Limited by Shares (Ltd) und Public Limited Company (Plc). Für Freiberufler ist daneben die englische Limited Liability Partnership (LLP) interessant. Die maßgeblichen Gesetzestexte sind jedoch für deutsche Praktiker nicht leicht in aktueller, zuverlässiger und vollständiger Fassung verfügbar. Diese neue Textausgabe mit dem Stand vom 1.1.2007 enthält im vollständigen, ungekürzten englischen Wortlaut den nun 1.300 Artikel und diverse Anhänge (Schedules) umfassenden "Companies Act 2006" sowie den "Limited Liability Partnerships Act". Der vollständig neugefasste "Companies Act" gilt als das bedeutendste und umfangreichste Gesetzeswerk der englischen Rechtsgeschichte. Die Texte sind nach deutschem Standard redaktionell aufbereitet; Hinweise zur begrenzten oder modifizierten Geltung von Vorschriften (z.B. Sonderregelungen für Schottland) sind in Anmerkungen enthalten. Eine deutschsprachige Einführung vermittelt deutschen Praktikern die besondere Systematik und Begrifflichkeit des englischen Gesellschaftsrechts und erleichtert somit wesentlich das Auffinden, das Verständnis und die Anwendung der einschlägigen Vorschriften. Ein Sachregister trägt zum Gebrauchswert des Buches bei. Der Herausgeber des Bandes, Dr. Clemens Just, LL.M. ist Rechtsanwalt und als Solicitor in England und Wales zugelassen. Er ist auch Autor des erfolgreichen Buches "Die englische Limited". Für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsabteilungen von Wirtschaftsunternehmern, Banken, Unternehmensberater.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot