Angebote zu "Privatwirtschaft" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Goodarzi, Ramin: Public Private Partnership
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.10.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Public Private Partnership, Titelzusatz: Über die öffentliche Ausschreibung zur erfolgreichen Gemeinschaft von Staat und Privatwirtschaft, Autor: Goodarzi, Ramin, Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K., Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 152, Informationen: Paperback, Gewicht: 246 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Einbindung der Privatwirtschaft in dieEntwicklu...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Einbindung der Privatwirtschaft in dieEntwicklungszusammenarbeit ab 49 € als Taschenbuch: Public Private Partnership - ein Erfolgsmodell?. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership ab 59 € als Taschenbuch: Über die öffentliche Ausschreibung zur erfolgreichen Gemeinschaft von Staat und Privatwirtschaft. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Unternehmer sind die besseren Entwicklungshelfe...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die deutsche Wirtschaft hat ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, das ,Corporate Social Responsibility (CSR)', zum einem Kernthema gemacht. Langfristige CSR-Strategien lösen das Shareholder Value Denken ab. Nachhaltigkeitsberichte haben Konjunktur. Die Konzerne stellen CSR-Manager ein und beantworten die Fragen der Ratingagenturen. Im Zuge des dynamischen Globalisierungsprozesses bietet das CSR transnationaler Unternehmen neue Chancen für die Schwellen- und Entwicklungsländer. Zahlreiche Einzelbeispiele zeigen, dass Firmen in Asien, Lateinamerika, Osteuropa und Afrika exzellente Entwicklungshelfer sein können. Langfristige kommerzielle Strategien führen zur Sicherung ihrer Wertschöpfungsketten und gleichzeitig zu bedeutenden sozialen und ökologischen Wirkungen in den unterentwickelten Volkswirtschaften. Die konventionelle Entwicklungshilfe hat diesen Potenzialen kaum vergleichbare Erfolge gegenüber zu setzen. Ihre Ergebnisse sind bisher eher enttäuschend. 'Public Private Partnership (PPP)' könnte unsere Bemühungen, das weltweite Elend zu überwinden, beflügeln. Die UN-Millenniumsziele der Armutsbekämpfung, auf welche sich die Staats- und Regierungschefs 2000 geeinigt haben, können ohne die Privatwirtschaft nicht erreicht werden. Entwicklungshilfe und Privatwirtschaft sind in den Ländern des Südens bisher getrennt aufgetreten und haben ihre gegenseitigen Vorurteile gepflegt. Sie müssen zusammen arbeiten und können viel voneinander lernen. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit sollte sich den Marktwirtschaften in den Entwicklungsländern zuwenden.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Unternehmer sind die besseren Entwicklungshelfe...
18,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die deutsche Wirtschaft hat ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, das ,Corporate Social Responsibility (CSR)', zum einem Kernthema gemacht. Langfristige CSR-Strategien lösen das Shareholder Value Denken ab. Nachhaltigkeitsberichte haben Konjunktur. Die Konzerne stellen CSR-Manager ein und beantworten die Fragen der Ratingagenturen. Im Zuge des dynamischen Globalisierungsprozesses bietet das CSR transnationaler Unternehmen neue Chancen für die Schwellen- und Entwicklungsländer. Zahlreiche Einzelbeispiele zeigen, dass Firmen in Asien, Lateinamerika, Osteuropa und Afrika exzellente Entwicklungshelfer sein können. Langfristige kommerzielle Strategien führen zur Sicherung ihrer Wertschöpfungsketten und gleichzeitig zu bedeutenden sozialen und ökologischen Wirkungen in den unterentwickelten Volkswirtschaften. Die konventionelle Entwicklungshilfe hat diesen Potenzialen kaum vergleichbare Erfolge gegenüber zu setzen. Ihre Ergebnisse sind bisher eher enttäuschend. 'Public Private Partnership (PPP)' könnte unsere Bemühungen, das weltweite Elend zu überwinden, beflügeln. Die UN-Millenniumsziele der Armutsbekämpfung, auf welche sich die Staats- und Regierungschefs 2000 geeinigt haben, können ohne die Privatwirtschaft nicht erreicht werden. Entwicklungshilfe und Privatwirtschaft sind in den Ländern des Südens bisher getrennt aufgetreten und haben ihre gegenseitigen Vorurteile gepflegt. Sie müssen zusammen arbeiten und können viel voneinander lernen. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit sollte sich den Marktwirtschaften in den Entwicklungsländern zuwenden.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership und Korruption
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership (kurz PPP) steht für die Zusammenarbeit von Privaten und der öffentlichen Hand zur gemeinsamen Erfüllung einer Aufgabe. Als gemischtwirtschaftliche Unternehmen befinden sich PPP in einem Graubereich zwischen der Organisations- und Aufgabenprivatisierung.Silke Noltensmeier widmet sich schwerpunktmäßig der Frage, ob PPP-Mitarbeiter Amtsträger nach11 I Nr. 2c StGB sein können. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass11 I Nr. 2c StGB auf PPP-Mitarbeiter grundsätzlich keine Anwendung finden kann, sofern der private Partner aktiv am Unternehmen beteiligt ist. Nach den außerstrafrechtlichen Regelungen zum Betrieb gemischtwirtschaftlicher Unternehmen sind die Steuerungsmöglichkeiten der öffentlichen Hand schwächer als es zur Bejahung von11 I Nr. 2c StGB erforderlich wäre. Allein bei Unternehmen der Organisationsprivatisierung und PPP mit einer stillen privaten Beteiligung kann im Einzelfall eine staatliche Steuerung i. S. e. Behördenäquivalenz vorliegen. Die Verfasserin konkretisiert die von der Rechtsprechung aufgestellten Grundsätze, indem sie einen Kriterienkatalog entwickelt, wann i. d. R. von einer staatlichen Steuerung auzugehen ist.Bei Anwendung und Auslegung der klassischen Korruptionstatbestände der331 ff.; 299 StGB können sich aufgrund der Nähe der PPP zur Privatwirtschaft Probleme ergeben. So etwa bei der Bestimmung der Tätereigenschaft bei mehraktigen Korruptionssachverhalten oder der Frage nach dem Maßstab zur Bestimmung sozialadäquater Zuwendungen.Ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Rechts- und Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg 2008.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership und Korruption
80,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership (kurz PPP) steht für die Zusammenarbeit von Privaten und der öffentlichen Hand zur gemeinsamen Erfüllung einer Aufgabe. Als gemischtwirtschaftliche Unternehmen befinden sich PPP in einem Graubereich zwischen der Organisations- und Aufgabenprivatisierung.Silke Noltensmeier widmet sich schwerpunktmäßig der Frage, ob PPP-Mitarbeiter Amtsträger nach11 I Nr. 2c StGB sein können. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass11 I Nr. 2c StGB auf PPP-Mitarbeiter grundsätzlich keine Anwendung finden kann, sofern der private Partner aktiv am Unternehmen beteiligt ist. Nach den außerstrafrechtlichen Regelungen zum Betrieb gemischtwirtschaftlicher Unternehmen sind die Steuerungsmöglichkeiten der öffentlichen Hand schwächer als es zur Bejahung von11 I Nr. 2c StGB erforderlich wäre. Allein bei Unternehmen der Organisationsprivatisierung und PPP mit einer stillen privaten Beteiligung kann im Einzelfall eine staatliche Steuerung i. S. e. Behördenäquivalenz vorliegen. Die Verfasserin konkretisiert die von der Rechtsprechung aufgestellten Grundsätze, indem sie einen Kriterienkatalog entwickelt, wann i. d. R. von einer staatlichen Steuerung auzugehen ist.Bei Anwendung und Auslegung der klassischen Korruptionstatbestände der331 ff.; 299 StGB können sich aufgrund der Nähe der PPP zur Privatwirtschaft Probleme ergeben. So etwa bei der Bestimmung der Tätereigenschaft bei mehraktigen Korruptionssachverhalten oder der Frage nach dem Maßstab zur Bestimmung sozialadäquater Zuwendungen.Ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Rechts- und Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg 2008.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Private Partnership ab 59 EURO Über die öffentliche Ausschreibung zur erfolgreichen Gemeinschaft von Staat und Privatwirtschaft

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Erneuerbare Energie durch Public Private Partne...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Klimawandel ist derzeit ein weit verbreitetesThema. Die Herausforderungen der gegenwärtigenUmweltsituation, sowie das Wissen um die aktuellenPrognosen erfordern neue Perspektiven und Strategien,die eine nachhaltige, umweltschonende, aber auchfinanzierbare Energieversorgung gewährleisten. Vordiesem Hintergrund ist es essenziell, den Einsatz undBau erneuerbarer Energieformen zu forcieren.Geeignete Verwirklichungs- und Finanzierungsmodellestellen hierbei entscheidende Faktoren für derenUmsetzbarkeit dar. Sind kommunale undbetriebswirtschaftliche Interessen, sowiewissenschaftliche und bautechnische Anforderungenmiteinander vereinbar? Welche Synergien können durchKombination der Potenziale von Privatwirtschaft undStaat genützt werden? Die Autorin Beate Hainitzerörtert mit Public Private Partnership eine möglicheRealisierungsvariante für Auslagerung undDezentralisierung und setzt diese, aufbauend aufeiner übersichtlichen Darstellung gängigerModellvarianten, mit den Potenzialen erneuerbarerEnergieformen in Zusammenhang. Anhand einesFallbeispiels illustriert sie Entscheidungsträgern,wie Interessierten anschaulich die Potenziale dieserRealisierungsform.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot