Angebote zu "Wandel" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück?
75,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück? ab 75 € als Taschenbuch: Die Einbeziehung Privater in die Erfüllung öffentlicher Aufgaben (Public Private Partnership) in/nach der Weltwirtschaftskrise Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück?
75,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück? ab 75 EURO Die Einbeziehung Privater in die Erfüllung öffentlicher Aufgaben (Public Private Partnership) in/nach der Weltwirtschaftskrise Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Public Private Partnerships
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts befindet sich der moderne Nationalstaat im Wandel. Als Folge der Globalisierung und der Knappheit der öffentlichen Mittel verändert sich die Balance zwischen staatlicher und marktwirtschaftlicher Koordination zugunsten des Marktes. Es entstehen zunehmend neue Bereitstellungsformen kollektiver Güter. Eine dieser Formen ist Public Private Partnership (PPP). Die Autorin Annika Schöpe analysiert PPP als öffentlich-private Orga nisationsform zur Bereitstellung von Infrastruktur. Im ersten Teil wird ein führend die Rolle von Infrastruktur dargestellt. Dabei wird die Verbindung zu Markt- und Staatsversagen erläutert. Im zweiten Teil werden verschiedene Bereitstellungsformen vorgestellt und PPP darin eingeordnet. In diesem Kontext werden die Elemente der Errichtung einer PPP und die Motive der handelnden Akteure aufgezeigt. Im abschließenden dritten Teil wird das Konzept PPP am Beispiel von Brasilien dargestellt und bewertet. Grundlage der Analyse bilden die Theorie des Marktversagens, die Organisationstheorie, die Principal-Agent-Theorie und die Ansätze der PPP-Theorie. Das Buch richtet sich an Unternehmer, an politische Entscheidungsträger im Infrastrukturbereich und an Wirtschaftswissenschaftler.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wandel der Staatlichkeit und wieder zurück?
75,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die verwaltungswissenschaftliche Forschung sieht sich weltweit mit einem Wandel der Formen der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben konfrontiert. Das klassische Bild vom Staat als "Leistungsstaat", der im öffentlichen Interesse stehende Leistungen in Eigenerstellung erbringt, wurde zunehmend abgelöst durch die Idee eines Staates, der zwar Gemeinwohlinteressen zu sichern, die hierfür notwendigen Leistungen aber nicht notwendig eigenhändig zu erbringen hat. In nahezu allen Staaten hat diese in der Regel unter dem Sammelbegriff "Public Private Partnership" geführte Diskussion zu - teilweise sehr heftigen - Auseinandersetzungen über das jeweilige Staatsverständnis geführt. Als Prüfstein für die Stabilität der unterschiedlichen Grundlagen und Konzepte erwies sich in vielen Staaten die Weltwirtschaftskrise. Zumindest in einigen Staaten scheint sich eine Renaissance des Staates zu Lasten privater Problemlösungskompetenz abzuzeichnen.Der Band fasst die auf einer internationalen Konferenz unter Teilnahme von Referentinnen und Referenten aus verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern gehaltenen Vorträge zusammen und dient dem Vergleich der unterschiedlichen Verwaltungskulturen bezogen auf die Aufgabenwahrnehmung als ein Baustein zu einer vergleichenden Staatstheorie.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Sportvereine als Betreiber von Sportstätten. Ko...
83,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wandel des Sports – ein Begriff, den man in den letzten Jahren häufiger hörte. Der Leistungssportgedanke tritt zunehmend in den Hintergrund, Gesundheit und Fitness sowie der Breitensport sind dagegen in den Vordergrund gerückt. Dadurch ändern sich nicht nur die Sportangebote, sondern auch die Sportstätten. Gefragt sind weniger normgerechte und wettkampftaugliche als vielmehr multifunktionale Sportstätten, die für verschiedene Arten der Sportausübung genutzt werden können. Doch den Kommunen fehlt dazu das Geld, die Sportvereine sind zunehmend selbst gefragt, in die Betreiberrolle für die Sportstätten zu schlüpfen. Daher beschäftigt sich diese Veröffentlichung mit Konzepten und Perspektiven für Sportvereine als Betreiber von Sportstätten. Anhand verschiedener Vereinsstudien und Untersuchungen wird der Sportverein zunächst mit seinen Strukturen dargestellt, und anschliessend werden vier Betreiberkonzepte für Sportstätten aus Vereinssicht vorgestellt: Sportvereine als Betreiber eigener Sportstätten, die Übernahme städtischer Sportanlagen durch Sportvereine, Public Private Partnership (PPP) und Franchising. Praxisbeispiele veranschaulichen die vorgestellten Konzepte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership - Ein Lichtblick bei...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Fachhochschule Lausitz, Veranstaltung: Wirtschaftsrecht für Fortgeschrittene, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie man anhand der seit Jahrzehnten zunehmenden Staatsverschuldung in Deutschland unschwer erkennen kann, spitzt sich die finanzielle Lage der öffentlichen Haushalte immer weiter zu. Oftmals war in der Vergangenheit in den regionalen Tageszei-tungen von Sparmassnahmen wie Schwimmbad- oder Schulschliessungen zu lesen. Besonders Ostdeutschland hat es dabei, durch die Wiedervereinigung bedingt, hart getroffen. Der demografische Wandel und der anhaltende Wegzug gerade junger und gut ausgebildeter Menschen haben dafür gesorgt, dass öffentliche Einrichtungen weniger ausgelastet und Einnahmen rückläufig sind. Um jedoch weiterhin, besonders im Schulsektor, eine hohe Qualität gewährleisten zu können, kam man zu der Überlegung, private Unternehmen in öffentliche Projekte einzubeziehen. Dadurch erhoffte man sich eine nachhaltige und wirtschaftliche Realisierung der eigenen Vorhaben. Ein geeignetes Werkzeug dazu ist PPP - Public Private Partnership. Dabei handelt es sich um gezielte Kooperationen zwischen der öffentlichen Hand und privaten Unternehmen, die gemeinsam nach dem ökonomischen Prinzip der 'Win-win-Situation' agieren. Da die privaten Unternehmen so mehr Aufträge bekommen und der Staat bei der Durchführung der Vorhaben Zeit und Geld spart, profitieren somit beide Seiten davon. Diese Hausarbeit soll klären, wie PPP im Einzelnen funktioniert und ob es wirklich das Potenzial hat, die öffentlichen Haushalte nachhaltig zu entlasten

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Sportvereine als Betreiber von Sportstätten. Ko...
28,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Wandel des Sports – ein Begriff, den man in den letzten Jahren häufiger hörte. Der Leistungssportgedanke tritt zunehmend in den Hintergrund, Gesundheit und Fitness sowie der Breitensport sind dagegen in den Vordergrund gerückt. Dadurch ändern sich nicht nur die Sportangebote, sondern auch die Sportstätten. Gefragt sind weniger normgerechte und wettkampftaugliche als vielmehr multifunktionale Sportstätten, die für verschiedene Arten der Sportausübung genutzt werden können. Doch den Kommunen fehlt dazu das Geld, die Sportvereine sind zunehmend selbst gefragt, in die Betreiberrolle für die Sportstätten zu schlüpfen. Daher beschäftigt sich diese Veröffentlichung mit Konzepten und Perspektiven für Sportvereine als Betreiber von Sportstätten. Anhand verschiedener Vereinsstudien und Untersuchungen wird der Sportverein zunächst mit seinen Strukturen dargestellt, und anschließend werden vier Betreiberkonzepte für Sportstätten aus Vereinssicht vorgestellt: Sportvereine als Betreiber eigener Sportstätten, die Übernahme städtischer Sportanlagen durch Sportvereine, Public Private Partnership (PPP) und Franchising. Praxisbeispiele veranschaulichen die vorgestellten Konzepte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Public Private Partnership - Ein Lichtblick bei...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Fachhochschule Lausitz, Veranstaltung: Wirtschaftsrecht für Fortgeschrittene, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie man anhand der seit Jahrzehnten zunehmenden Staatsverschuldung in Deutschland unschwer erkennen kann, spitzt sich die finanzielle Lage der öffentlichen Haushalte immer weiter zu. Oftmals war in der Vergangenheit in den regionalen Tageszei-tungen von Sparmaßnahmen wie Schwimmbad- oder Schulschließungen zu lesen. Besonders Ostdeutschland hat es dabei, durch die Wiedervereinigung bedingt, hart getroffen. Der demografische Wandel und der anhaltende Wegzug gerade junger und gut ausgebildeter Menschen haben dafür gesorgt, dass öffentliche Einrichtungen weniger ausgelastet und Einnahmen rückläufig sind. Um jedoch weiterhin, besonders im Schulsektor, eine hohe Qualität gewährleisten zu können, kam man zu der Überlegung, private Unternehmen in öffentliche Projekte einzubeziehen. Dadurch erhoffte man sich eine nachhaltige und wirtschaftliche Realisierung der eigenen Vorhaben. Ein geeignetes Werkzeug dazu ist PPP - Public Private Partnership. Dabei handelt es sich um gezielte Kooperationen zwischen der öffentlichen Hand und privaten Unternehmen, die gemeinsam nach dem ökonomischen Prinzip der 'Win-win-Situation' agieren. Da die privaten Unternehmen so mehr Aufträge bekommen und der Staat bei der Durchführung der Vorhaben Zeit und Geld spart, profitieren somit beide Seiten davon. Diese Hausarbeit soll klären, wie PPP im Einzelnen funktioniert und ob es wirklich das Potenzial hat, die öffentlichen Haushalte nachhaltig zu entlasten

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot